Hier sagen die Uralt-Ultras ihre Meinung, unabgesprochen und eigenverantwortlich!

Der China-Traum

Veröffentlicht am 23.06.2017

Der China-Traum

Oder

Das China-Trauma

(je nachdem)

Heute morgen bin ich schweißgebadet aufgeschreckt.
Alpträume! Aber was für welche. Frag nicht nach Sonnenschein.

Krieg das alles gar nicht so schnell auf die Reihe.
Ich weiß nur, es fing damit an, dass unsere Regierungscheffin Angie in einem transparenten Negligee dicht vor meinem Gesicht rumtanzte und als ich verzweifelt den Kopf drehen wollte, aus Angie, Andrea Nahles wurde.
Wenn mein Unterbewußtsein mich nicht täuscht, muss ich laut um Hilfe geschrieen haben.

Doch damit nicht genug, es ging ja noch weiter.

Irgendwer hatte wohl Mitleid mit mir, denn plötzlich fand ich mich auf dem Stadion-Vorplatz an der Hafenstraße wieder.
Ein Ort, der mir vertraut ist. Sofort wurde ich ruhiger.
Und doch war diesmal vieles anders.

Eine Bratwurst, ja, darauf hatte ich Appetit. Nur, wo waren die Stände?
Und der Geruch von heißem Fett?
Wo?
Nirgends!!
Stattdessen „China-Imbisse“ wohin ich schaute.
Anstelle von Pommes- nur Reisschalen.
Zig Sorten Tee (Huangshan Mao Feng, Mao Yan Mei, Lung Ching und, und, und).
Stauder? Fehlanzeige!
Unter den Tribünen preiste Willi Lippens wie ein Marktschreier gegrillte Peking-Enten an.
Direkt daneben wurden „Hot Dogs“, eingehüllt in Dog Welling-Konterfei-Servietten, kostenlos verteilt.
„Was draufsteht ist auch drin“, versicherte man mir.
Aus dem Stadion schallte „Lot-Weiss Essen Ole“.
Fans warfen Chinakohlblätter auf das Spielfeld.
Ein Chinaböller explodierte, ich wurde wach.

Herzrasen.

Spontan kam mir EU-Haushaltkommissar Günther Öttinger in den Sinn.
„Die Chinesen sind Schlitzohren und Schlitzaugen. Die haben nur
schwarze Haare, weil sie die mit schwarzer Schuhcreme polieren“.

Und mich würde nicht wundern, wenn die Antidiskriminierungsstellen Sturm laufen, weil Gelbe Karten gegen Chinesische Fußballspieler verteilt werden.

Aber jetzt mal ehrlich und ernsthaft.
Sind die Chinesen das Problem oder doch eher unsere Berufsfunktionäre der DFL und des DFB mit all ihren Unterorganisationen?
Die Regio wird missbraucht, damit der erlauchte Kreis der Profivereine nach und nach größere Anteile vom lukrativen Chinesischen (Fußball-) Markt sichern kann.
Schmeiß den Armen ein bisschen Futter hin, sprich 15000€ pro Spiel gegen die U20 der Asiaten, und die fressen uns aus der Hand. So ausgemergelt wie die sind.

Nein, meine Herren, nicht mit mir, nicht mit uns.
Macht Eure Trainigslager und Showtouren wann und wo immer ihr wollt.
Aber lasst uns mit dem Mist in Ruhe.
Wir wollen nur Fußball!

In diesem Sinne
der Happo

← zurück zur Übersicht

nach oben ↑